Samenwahl

Der Anbau von Hanf wird in zahlreichen Ländern immer beliebter, immer mehr Menschen versuchen sich als Hobby Gärtner. Hanfsamen gibt es mittlerweile in einem recht großen und fast schon unüberschaubaren Angebot. Besonders Anfänger tun sich bei der richtigen Wahl schwer. Bevor mit dem eigentlichen Anbau begonnen werden sollte, ist es gerade für Anfänger fast unentbehrlich sich über die verschiedenen Sorten an Hanfsamen und deren Eigenarten genau zu informieren.

Beim Eigenanbau verschiedener Cannabispflanzen spielt die Wahl der richtigen Samen eine große Rolle. Bevor die eigentliche Samenwahl getroffen werden sollte, sollte sich der Anbauende als Erstes darüber im Klaren sein, wo angebaut werden soll. Der Anbau von diesen speziellen Pflanzen kann entweder draußen oder drinnen erfolgen. Bei der Wahl der Samen spielt diese Tatsache eine wichtige Rolle. Manche dieser Samen sind nur für draußen oder aber auch nur für drinnen geeignet. Ist diese Voraussetzung bekannt, so kann mit der eigentlichen Samenwahl begonnen werden. Sollen die Pflanzen draußen angebaut werden, so spielt das Klima der jeweiligen Region noch eine weitere Rolle bei der Wahl der Samen.

Samenwahl im Internet

Im Internet finden sich viele verschiedene Samen, die meisten unterschieden sich durch eine unterschiedliche Blütezeit, Pflegeaufwand und andere Faktoren. Es gibt auch spezielle Hanfsorten, die mehr weibliche Pflanzen hervorbringen als andere Sorten und sich für einen erfolgreichen Anbau besonders gut eignen. Anfänger sollten bei der Samenwahl am besten Sorten auswählen, die einen relativ geringen und einfachen Pflegebedarf haben. Am besten geeignet für einen leichten Anbau, ist eine Kombination aus einer anspruchslosen Pflege und einem reichen Ertrag.

Das Internet bietet einen guten und umfangreichen Überblick über fast alle Sorten, die es zu kaufen gibt. Die Samenwahl kann auf diese Art relativ sicher getroffen werden. Als besonders geeignet für den Anbau in Innenräumen gelten vor allem Sorten wie Big Bud oder Skunk. Industriehanf eignet sich überhaupt nicht für einen Anbau und sollte möglichst vermieden werden. Bestellen lassen sich die meisten Samen über spezielle Shops, dort finden Interessenten auch Bilder der späteren Pflanze.